B U N T     G E M I S C H T

 

 

Wahnwitzige Gesetze - Heute zum Thema Straßenverkehr

 

 

 

Glendale (USA): Auf den innerstädtischen Straßen ist es nicht gestattet, dass der Lenker eines Automobils sein Automobil entgegen der ursprünglich eingeschlagenen Fahrtrichtung oder entgegen jener Fahrtrichtung bewegt, für die die jeweils gewählte Fahrspur vorgesehen ist.

 

Da wird das Rückwärts-Einparken ja richtig spannend. Auch der parkplatz auf der anderen Straßenseite kann nur erreicht werden, wenn man aus der Stadt hinausfährt und dann im Retourgang auf der anderen Straßenseite zurück fährt.

 

 

 

San Fancisco (USA): …Ebenfalls verboten ist das feuchte Waschen, Polieren oder Trockenreiben des Fahrzeuges mit zuvor bereits verwendeter Herren- oder Damenunterwäsche.

 

Das ist verständlich. Es könnte der Träger dieser Wäsche ja noch drinnen stecken. Das wäre zwar sicherlich ein Lustgewinn, aber völlig unmoralisch.

 

 

 

London (England): Im Übrigen ist jeder lizensierte Fahrer eines städtischen Taxis verpflichtet, im Heck seines Fahrzeuges oder in einem anderen geeigneten Stauraum jederzeit einen Fuder Heu mit sich führen.

 

Dieses Gesetz aus dem Jahre 1906 betraf damals die von Pferden gezogenen Mietdroschen. Bei der Überarbeitung des Gesetzes zu Beginn unseres Jahrtausends wurde zwar aus der Droschke ein Taxi, den Heuspeicher aber ließ man vorsichtshalber bestehen. Es könnte ja sein, dass einem Taxler der Benzin ausgeht und er mit Pferdevorspann weiterfahren muss.

 

 

 

Wie lustig wird´s im Winter

 

Freuen Sie sich schon auf den Winter, weil Sie dann den verschiedensten Arten des Wintersportes frönen können? Wen ja, dann habe ich hier einige Anregungen für Sie:

 

Schifahrer sollten sich nach Davos (CH) begeben. Sie finden dort die längste Abfahrtsstrecke der Welt und können diese 12,23 km lang genießen.

 

Für Langläufer hält Lahti (FIN) eine Strecke über 75 km bereit. Einsam fühlt man sich dort nicht, denn der Teilnehmerrekord steht bei 13.225 Teilnehmern.

 

Die längste Langlaufstrecke bietet mit 89 km jedoch Vasa (S). Dort liegt der Teilnehmerrekord bei 10.934 Läufern, von denen 10.650 das Ziel erreichten. Die 89 km wurden vom Sieger in 3 Stunden, 38 Min. und 57 sek. bewältigt.

 

Wer aber auch im Winter lieber fährt als die Beine zu bewegen, der sollte es mit einer gemütlichen Bobfahrt versuchen. Hier kann eine Spitzengeschwindigkeit von 173 km/h erreicht werden.